dakjuk rezept

Dakjuk ist ein beliebter Reisbrei, der gerne bei einer Erkältung gegessen wird. Durch die breiige Konsistenz und den milden Geschmack, lässt sich der Brei einfach essen. 

Reis wird zusammen mit Gemüse und einer selbst gemachten Hühnerbrühe solange gekocht bis alles eine breiige Konsistenz erreicht hat. 

Theroretisch kann man für Dakjuk auch instant Hühnerbrühe verwenden, aber eine selbst gemachte schmeckt doch immer viel besser, nicht wahr? Welchen Teil vom Huhn ihr verwendet ist hier relativ egal. Ob Brust, Flügel oder Schenkel, alles wird im Nachhinein eh zerkleinert. Falls ihr Hühnerstücke mit Knochen verwendet, werden die Knochen nach dem Kochen entsorgt und ihr verwertet nur das Fleisch. 

Ich esse Dakjuk super gerne, weil es im Gegensatz zu den meisten Koreanischen Gerichten überhaupt nicht scharf ist. Besonders im Winter ist Dakjuk sehr beliebt bei uns. Ich koche meistens einen großen Topf davon und habe so etwa für 2 Tage Mittagessen für die Arbeit. 

3 Portionen

Kochzeit: 1 Std. 30 Min.

nicht scharf

Zutaten:

• 250g Sushireis* oder Milchreis

• 1 Karotte

• 1 Selleriestange

• 4 kleine Pilze

• 1 TL Salz

• 1/2 TL schwarzer Pfeffer

• 3 Eier

• etwas Sesamkörner als Topping

•  1 Frühlingszwiebel 

• 1 TL Sesamöl*

Für die Brühe:

• 400g Hähnchenbrust

• 2 Liter Wasser

• 5 Knoblauchzehen

• 1 Stück Ingwer

• 1 Frühlingszwiebeln

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt dabei nur mich und meinen Blog.

dakjuk rezept

1. Den Reis für 1 Stunde in Wasser einweichen.

dakjuk rezept

2. Währenddessen Hähnchen, 1 Frühlingszwiebel, 2 Liter Wasser, 5 Knoblauchzehen und ein Stück Ingwer in einem großem Topf für eine Stunde kochen. Zuerst auf hoher Stufe und sobald es kocht auf mittlere Stufe umstellen.

dakjuk rezept

3. Die Karotten, Selleriestange und die Pilze in kleine Würfel schneiden.

dakjuk rezept

4. Den eingeweichten Reis kurz unter kaltem Wasser abwaschen und mit 1 TL Sesamöl für 3 Min. anbraten. Danach das Gemüse dazugeben und für weitere 4 Min. weiterbraten.

dakjuk rezept

5. Von der gekochten Brühe heben wir nur das Hähnchen auf und legen es beiseite. Der Rest kann entsorgt werden. Von den 2 Litern Wasser, sollten noch 1,5 L übrig sein. Die vorgekochte Brühe geben wir nun zu dem Gemüse und Reis und kochen alles bei mittlerer Hitze für 25 Min. ohne Deckel.

dakjuk rezept

6. Wenn das Hähnchen etwas abgekühlt ist zerlegen wir es mit 2 Kabeln in kleine Stücke. Solange der Reis kocht, lassen wir nebenbei 3 Eier in einem seperaten Topf kochen.

dakjuk rezept

7. Nach 25 Min. sollte der Reis das meiste Wasser aufgesogen haben.

dakjuk rezept

8. Das zerkleinerte Hähnchen mit Salz und Pfeffer mit in den Reisbrei geben und für 5 Min. weiterköcheln lassen.

dakjuk rezept

9. Zum Schluss in eine Schüssel geben und mit Sesamkörner und Frühlingszwiebeln garnieren. Die Eier als Beilage dazulegen. Fertig!

dakjuk rezept
dakjuk rezept

Folge mir auf

Meine Ziele für 2022

300 Vokabel lernen
10%
25 Rezepte online stellen
1%
40 Beiträge schreiben
10%

Yvonne Kuntemeier

Gründerin von Blogibon

Ich teile gerne meine Erfahrung mit der Koreanischen Sprache, Kultur und Kosmetik. Mein Name wird in der koreanischen Sprache als Ibon ausgesprochen, daher kommt der Name Blog-Ibon.

 

Ich koche leidenschaftlich koreanisches Essen seit 2017 und entschloss mich den Blog zu eröffnen als mein eigenes online Rezeptbuch. Daraus wurde aber schnell mehr und immer mehr Leser fanden meine Webseite. Heute kann ich mir nicht vorstellen, was ich mit meiner Zeit ohne den Blog anfange würde. Vielen Dank für euren netten Kommentare und Zusprüche weiter zu machen!

 

Nebenbei bin ich ein großer Fan von koreanischen Beauty Produkten sowie Fashion und teile meine Erfahrungsberichte von Beauty Brands wie Innisfree, Cosrx (und noch viel mehr) sowie der Webseite Yesstyle.

Folge mir auf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung