The Seam | Snail Essential Ex Deep Cleansing Foam

The Seam | Snail Essential Ex Deep Cleansing Foam

Als ich in Korea war, habe ich einen The Seam Shop entdeckt und mir dort neues Make Up und andere Produkte gekauft und dazu diesen The Seam – Snail Essential Ex Deep Cleansing Foam als „Service“ geschenkt bekommen. In Korea ist es üblich bei einem großem Einkauf noch etwas umsonst dazu zubekommen und ich habe mich daher über den Cleanser echt gefreut!

The Saem wurde 2010 gegründet und ist unter diesem Namen Weltweit bekannt. The Seam Mission ist die Natur selbst. Denn mit der Untersuchung von verschiedensten natürlichen Inhaltsstoffen aus der ganzen Welt, erschaffen sie einzigartige Produkte. Mit Grüntee aus Korea, Neuseeländischer Harakeke, black pearl aus Tahiti oder auch Wasser aus Island, stellen sie ihre Produkte her. 

The Seam | Snail Essential Ex Deep Cleansing Foam

Der Cleanser enthält 150ml und kostet zwischen 15 – 20 €. Gerade ist er aber auf Styelvana* im Angebot für nur 5,99€! Ansonsten bekommt man ihn noch auf Amazon* oder Yesstyle*.

Normalerweise benutze ich ein Reinigungsgel von CeraVe, aber da das immer teurer wurde, dachte ich der The Seam Cleanser ist ein Versuch wert. 

Ich habe den Cleanser jetzt fast aufgebraucht und immer morgens und abends nach dem abschminken benutzt. Er gefällt mir gut und hinterlässt ein weiches Hautgefühl. In der Produktbeschreibung steht, dass er auch zum abschminken geeignet ist, aber ich vertraue da mehr auf Reiniger auf Ölbasis und der Cleanser brennt auch in den Augen. Daher für mich zum abschminken ungeeignet, aber für die Hautreinigung danach ist er super. 

Man benötigt nur wenig Produkt und der Cleanser schäumt auch ganz gut. Bei einer täglichen Nutzung morgens und abends hat er bei mir 2 Monate gehalten und das ist absolut ausreichend für den Preis. 

Ich habe eine sensible Mischhaut und hatte aber zum Glück keine Probleme mit dem Cleanser. Bei einer trockenen Haut würde ich aufpassen, da meine Haut nach der Reinigung sehr matt und „ausgesaugt“ wirkt. Das hat aber vorallem mir in der T- Zone geholfen und weniger Unterlagerungen entstehen lassen. 

Falls ihr trockene und sehr sensible Haut habt, kann ich euch den Facial Cleanser von der Reihe „the minimum“ von innisfree empfehlen. Der enthält nur 10 Inhaltstoffe zu welchem ich auch ein Review geschrieben habe, welches ihr euch hier durchlesen könnt.

The Seam | Snail Essential Ex Deep Cleansing Foam

Royal Jelly Extract – diesen Inhaltsstoff habe ich zum ersten entdeckt und es stellte sich heraus, dass es sich hier um ein Sekret handelt, welches Arbeitsbienen für die Bienenkönigin absondern. Dieses Sekret ist die einzige Nahrung für eine Bienenkönigin in ihrem ganzem Leben und wird in der Kosmetik oft genutzt, um die Haut besonders reichhaltig mit Wirkstoffen zu versorgen und so einer frühzeitigen Hautalterung entgegenzuwirken.

Weitere Powerinhaltsstoffe sind hier Glycerin, Kollagen, Schneckenschleimextrakt und Hyaluronsäure!

Ich bin keine Expertin, aber beschäftige mich in der Freizeit mit verschiedensten Inhalststoffen und mir gefällt die Liste vom The Seam Cleanser! 

Habt ihr schon einmal etwas von The Seam ausprobiert? Mir scheint, dass viele die Marke noch nicht kennen und immer auf Missha oder Purito zurückgreifen dabei gibt es so viel bessere Produkte auf dem Markt, wie diesen Cleanser hier!

The Seam | Snail Essential Ex Deep Cleansing Foam
The Seam | Snail Essential Ex Deep Cleansing Foam

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt dabei nur mich und meinen Blog. Vielen Dank!

Folge mir auf

Meine Ziele für 2022

300 Vokabel lernen
300 Vokabel lernen 65%
25 Rezepte online stellen
25 Rezepte online stellen 50%
40 Beiträge schreiben
58%

Yvonne Kuntemeier

Gründerin von Blogibon

Ich teile gerne meine Erfahrung mit der Koreanischen Sprache, Kultur und Kosmetik. Mein Name wird in der koreanischen Sprache als Ibon ausgesprochen, daher kommt der Name Blog-Ibon.

Ich koche leidenschaftlich koreanisches Essen seit 2017 und entschloss mich den Blog zu eröffnen als mein eigenes online Rezeptbuch. Daraus wurde aber schnell mehr und immer mehr Leser fanden meine Webseite. Heute kann ich mir nicht vorstellen, was ich mit meiner Zeit ohne den Blog anfange würde. Vielen Dank für euren netten Kommentare und Zusprüche weiter zu machen!

Nebenbei bin ich ein großer Fan von koreanischen Beauty Produkten sowie Fashion und teile meine Erfahrungsberichte von Beauty Brands wie Innisfree, Cosrx (und noch viel mehr) sowie der Webseite Yesstyle.

Folge mir auf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung