Meine Erfahrung mit Sprachtandems

tandempartner
Im Jahr 2020

Seit 2016 treffe ich regelmäßig Tandempartner. Mal zum lernen oder einfach nur um zu Quatschen und Tee zu trinken. In den ganzen Jahren, habe ich Sprachtandems getroffen und musste mich auch oft wieder verabschieden, weil sie Deutschland verlassen mussten. In 4 Jahren habe ich die unterschiedlichsten Leute kennengelernt und mal hat es auf anhieb gepasst oder man hat sich kein zweites Mal getroffen. Nicht weil die Leute unfreundlich waren, sondern weil es keine Gemeinsamkeiten gab. 

Über die Jahre haben sich auch Freundschaften entwickelt , aber gut 2/3 von den Leuten die ich bisher kennengelernt habe, haben Deutschland wieder verlassen. Mit dem Rest bin ich auch heute noch gut befreundet und wir treffen uns regelmäßig und unternehmen auch etwas zusammen. Schon lange sind Sprachtandems nicht nur Lernpartner für mich. Meistens treffen wir uns im Café und quatschen über die normalsten Dinge und lernen dabei neue Wörter. 

Als ich angefangen habe Tandems zu treffen war ich noch sehr Menschenscheu und introvertiert (was ich heute auch noch bin), trotzdem wollte ich unbedingt mehr über die koreanische Kultur und Sprache lernen. Also habe ich mich einfach ins Abenteuer gestürzt und online nach Möglichkeiten gesucht, wie man einen solchen Tandem findet. 

Wie finde ich einen Sprachtandem?

Tandempartners.org

Erstaunlicherweise kennen viele meiner deutschen & koreanischen Freunde diese Webseite nicht, obwohl es meiner Meinung nach die Beste Webseite ist, um gute Tandempartner zu finden. Zwei meiner Besten koreanischen Freunde, habe ich auf dieser Webseite kennengelernt. Die Seite ist komplett kostenlos und man muss sich einen Account anlegen, wenn man eine Anzeige schalten möchte. Es gibt nicht so viel Auswahl an Tandems wie z.B. in Hellotalk, aber dafür wird man nicht mit Nachrichten bombardiert und kann sich genug Zeit nehmen für jeden einzelnen. Durch diese Seite konnte ich viele nette und seriöse Leute kennenlernen und auch noch heute würde ich zuerst immer dort nach neuen Sprachtandems suchen. 

Hellotalk & Tandem

Die beiden Apps sind wohl die bekanntesten wenn es darum geht Tandempartner zu finden. Mit Hellotalk habe ich semi-gute Erfahrung gesammelt. Ich wurde nur so von Nachrichten überflutet, so dass ich unmöglich allen antworten konnte und wenn ich dann mal jemand geantwortet habe kam nichts mehr zurück. So lief das in etwa 70 % der Fällen ab und irgendwann verging mir die Lust diese App weiter nutzen. Obwohl ich die Funktionen in Hellotalk ziemlich hilfreich finde und es glaube ich die Tandem App Nummer 1 ist, wurde sie von mir irgendwann deinstalliert. 

Mit der Tandem App habe ich schon bessere Erfahrungen gemacht und meine jetzige Tandempartnerin (die ihr oben auf dem Bild seht), habe ich dadurch kennengelernt. Die App ist gut aufgebaut und dort treiben sich auch nicht allzu komische Leute wie in Hellotalk rum. 

Tandemtreffen

In Berlin wurden vor Corona ziemlich oft Tandemtreffen organisiert, zu denen ich bis 2019 sehr häufig gegangen bin. Man lernt viele nette Leute kennen, aber bis heute habe ich dort nie einen richtigen Tandempartner gefunden, daher habe ich irgendwann aufgehört daran teilzunehmen. Ich hatte das Gefühl, dass sich die Leute dort nur getroffen haben um zusammen was zu trinken und zu quatschen, was auch nicht schlimm ist und mir auch Spaß gemacht hat. Nur war ich auch so zeitlich eingebunden durch mein Vollzeitjob, dass ich meine Zeit sinnvoller nutzen wollte. 

Ich habe aber von anderen gehört, dass sie dort gute Tandems getroffen haben, daher empfehle ich euch auszuprobieren, ob diese Treffen für euch etwas wären. 

Durch Freunde

Durch Freunde habe ich wohl die meisten meiner Tandempartner kennengelernt. Als ich meinen Freund 2017 kennengelernt habe, hat er mir viele seiner koreanischen Freunde in Berlin vorgestellt, mit denen wir auch noch heute befreundet sind. 

Auch Tandempartner, die nach Korea zurück gehen mussten, haben mir vor der Abreise Freunde von ihnen vorgestellt und ich wurde sozusagen übergeben an einen neuen Sprachtandem. 

tandempartner
Im Jahr 2016

Durch die Tandem Treffen, Freunde und die Apps habe ich mir ein kleines Netzwerk in Berlin aufgebaut. Nicht alle Treffen, waren immer angenehm. Auf Hellotalk treiben sich auch sehr komische Leute rum (koreaner und auch deutsche!). Z.B. wollte sich ein Tandem mitten am Tag in einer Bar treffen und zusammen Bier trinken. An sich wäre das okay für mich, aber nicht mit einer völlig Fremden Person, die ich zum ersten Mal treffe. Ein anderer hat sich als totaler Stalker herausgestellt und eine Frau wiederum wollte nur Englisch von mir lernen. 

Durch das Schreiben alleine, merkt man meistens schon, ob die Person nur Hintergedanken hat oder eigentlich Englisch lernen möchte. Daher empfehle ich euch, zuerst mit der Person länger zu schreiben, bevor es zu einem Treffen kommt. 

 

Wichtig ist auch, euch klar zu machen, dass diejenigen euch wahrscheinlich nicht die Grammatik beibringen kann. Das gleiche gilt für die meisten deutschen, die ja selbst auch nicht, die deutsche Grammatik erklären können. 

IMG 20200129 WA0020
Im Jahr 2019

Um effektiv mit euren Sprachtandems lernen zu können, sollte jeder von euch sich vor dem Treffen überlegen, was gelernt werden möchte. Wenn ich z.B. einen Grammatik teil zu Hause alleine gelernt habe und dort ein paar Dinge unverständlich waren, hat mir mein Tandems es später erklärt. Oder es wurden kleine Tests vorbereitet, wie ein Vokabel test oder Lückentext, welchen ich dann ausfüllen musste. Oft gehe ich aber auch ohne Plan in ein Treffen und wir quatschen einfach nur auf koreanisch oder deutsch. 

Ich bin sehr froh, dass ich so nette Leute treffen konnte und dass wir auch heute noch gut befreundet sind!

Welche Erfahrung habt ihr schon mit Tandempartnern gesammelt? 

Yvonne Kuntemeier

Gründerin von Blogibon

 

Teilt gerne ihre Erfahrung mit der Koreanischen Sprache, Kultur und Kosmetik. Ihr Name wird in der koreanisch Sprache als Ibon ausgesprochen, daher kommt der Name Blog-Ibon.

 

Sie kocht leidenschaftlich koreanisches Essen seit 2017 und entschloss sich den Blog zu eröffnen als ihr eigenes online Rezeptbuch. Daraus wurde aber schnell mehr und ehe sie sich versah, tauchten viele Rezepte als Rich-Suchergenbisse in der Google Suche auf.

 

Nebenbei ist sie ein großer Fan von koreanischen Beauty Produkten sowie Fashion.

Folgt mir auf

2 Kommentare zu „Sprachtandems“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung