Die 5 besten Webseiten zum koreanisch lernen!

Webseiten zum koreanisch lernen

Koreanisch online lernen?

Die meisten von euch werden Webseiten wie Babbel, Duolingo oder Memrise kennen. Diese Seiten sind speziell dafür gemacht, Vokabel zu lernen. Ich möchte euch aber 5 andere Webseiten vorstellen, die ich zum lernen koreanischer Grammatik nutze. Vorab will ich noch erwähnen, dass dies meine ganz persönliche Meinung ist und jeder für sich entscheiden muss, mit welcher Webseite oder welchen Büchern er am besten lernen kann.

 

How To Study Korean

die wohl beste Seite um koreanische Grammatik kostenlos zu lernen. Von lesson 1 bis 185 ist alles dabei. Von Grammatik, Vokabeln bis zum Hanja Kurs! Außerdem gibt es auf deren Youtube Channel viele hilfreiche Videos, wie z.B. die Diktate passend zu den lessons. Alles wird sehr detailliert beschrieben und die ersten 25 lessons sind auch auf deutsch danach leider alles nur auf Englisch. Passend bieten sie alles auch als PDF Datei an, die ihr für 10 € pro 25 Lektionen kaufen könnt. Zu jedem Abschnitt gibt es auch noch Workbooks zu kaufen, sowie Kurzgeschichten und Vokabel Listen. Obwohl die Grammatik Lektionen alle kostenlos zur verfügung stehen, habe ich mir die Lessons 1-25 von Unit 1 gekauft und das passende Workbook dazu. Damit konnte ich auch in Cafés lernen, die keinen Internet Zugang hatten. Das Workbook war wirklich gut aufgebaut und die Aufgaben waren vielseitig. Alles in einem ist howtostudykorean, die beste Seite die ich je zum koreanisch lernen benutzt habe und würde sie immer weiter empfehlen.

Talk To Me In Korean

Hier ist die Grammatik kurz und knapp erklärt, was ich sehr mag. Bei howtostudykorean ist mir das manchmal schon zu detailliert erklärt und ich habe das Gefühl, dass man davon die Hälfte sowieso wieder vergisst. Seid ihr kein Premium Mitglied, habt ihr trotzdem vollen Zugang zu den Grammatik Kursen 1 – 9. Was für den Anfang auch vollkommend ausreichend ist, außer ihr wollt später noch andere Kurse und Videos auf der Seite anschauen. Dafür braucht ihr den Premium Zugang, den ihr für knapp 13 € im Monat bekommt. Nachdem ihr einen Grammatik Kurs abgeschlossen habt, bekommt ihr ein Zertifikat per Mail zugeschickt. Das ersetzt natürlich kein Zertifikat von einer Sprachschule sondern ist nur für euch persönlich als Anregung gedacht. 

talk to me in korean zertifikat
So sieht das Zertifikat aus. Eine super nette Idee 🙂
Talk to me in korean bücher

Diese drei Bücher habe ich mir dort für ca 50 € gekauft. Das Textbook + Workbook fand ich sehr hilfreich und abwechslungsreich gestaltet. Bei dem 1100 Short & Useful Korean Phrases bin ich mir noch unsicher. Fakt ist, dass ich mir es bis jetzt kaum angeguckt habe bzw. Sätze daraus gelernt habe.

Talk to me in korean ist auch auf Instagram und Youtube sehr aktiv und gibt viele Tipps. Ich war ungefähr 2 Monate dort Premium Mitglied, aber habe schnell gemerkt, dass ich die anderen Funktionen kaum benutze, da mir auch die Zeit fehlte. Für die, die aber jede Woche mehrere Stunden koreanisch lernen, ist diese Seite sicherlich sehr hilfreich. 

KoreanClass101

eine sehr gute Webseite zum koreanisch lernen! Aber leider hat man sehr wenig Auswahl als „kostenloses Mitglied“. Dir stehen lediglich die Audio Dateien und Vokabel Listen zur Verfügung. Die Preise für eine Premium Mitgliedschaft schwanken zwischen 4 – 23 € im Monat. Umso höher der Beitrag, umso mehr Funktionen werden freigeschaltet. Ich finde 23 € schon sehr happig, aber für diesen Preis bekommt ihr einen persönlichen Lehrer, der mit euch einen Lernplan erstellt, Tests vorbereitet und sich jede Woche für euch Zeit nimmt, um mit euch Sprechen, Lesen oder Schreiben zu üben. 

Dem Aufwand nach, wäre eine Unterrichtsstunde bei einem Koreanisch Lehrer schon teurer, daher finde ich lohnt sich das Geld, wenn man viel Zeit hat und sich nur aufs Lernen konzentriert. 

Die Webseite bietet Vokabel Listen an, Grammatik Lektionen und einen persönlichen Lehrer. Sogar ein eigenes Wörterbuch findet ihr dort. KoreanClass101 ist ebenso auch aktiv auf Youtube und Instagram und gibt dort kostenlos Tipps. 

Udemy

bei Udemy ist leider nichts kostenlos. Diese Seite bietet richtige Kurse für alles mögliche an. Von Programmier bis hin zu Kochkursen findet man dort alles. Ich hatte mir hier einen koreanisch Grammatik Kurs gebucht für ca. 13 €, der insgesamt 4,5 Stunden ging und die ganzen Lektionen gab es gratis als PDF Datei dazu. Die Großzahl der Kurse ist hier auch auf Englisch aufgenommen. 

Dieser Kurs z.B. bietet 6,5 Stunden alles rund um den TOPIK Test 1-2 für nur 12,99 €. Dazu gibt es 64 zum download verfügbare Materialien, Zugriff auf Handy/Tablet und TV sowie eine Abschlussbescheinigung. 

udemy

Die Kurse sind alle schon vorher aufgenommen worden. D.h. das dort nicht live jemand euch die Grammatik erklärt und ihr Fragen stellen könnt. Aber dafür habt ihr auch kein Zeitdruck und könnt jederzeit eine Pause machen und am nächsten Tag weiter lernen. Auch hier finde ich, dass das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut ist. Bei Udemy gibt es sehr oft Rabatt auf viele Kurse, daher schaue ich dort ab und zu mal vorbei und buche einen Kurs, wenn dieser gerade im Angebot ist.

Udemy ist auch aktiv auf Instagram, aber da dort alles mögliche angeboten wird, werdet ihr keine Tipps zum koreanisch lernen finden. Ich würde die Seite jedem empfehlen, der auch privat alleine lernt oder einfach die ganze Grammatik wiederholen möchte. 

FluentU

zu guter Letzt möchte ich euch FluentU vorstellen. Mit einem Mitgliedsbeitrag von 30 € monatlich, ist dies mit Abstand die teuerste Seite. Ich denke es kommt immer darauf an, was man sucht. Will man nur als Hobby 2-3 Stunden die Woche Koreanisch lernen, wäre diese Seite zwar hilfreich, aber viel zu teuer. Da kommt ihr auch mit TTMIK oder how to study korean weiter. Habt ihr aber sonst nichts zu tun z.B. in den Ferien/Semesterferien und wollt euch intensiv mit koreanisch beschäftigen, ist diese Seite sehr gut. 

Für koreanisch werden mehrere 100 Videos Angeboten, mit gleichzeitig koreanischem und englischen Untertitel. Diese Videos können speziell angefertigte Lernvideos sein oder auch Dramen oder Ausschnitte aus Filmen. Versteht ihr ein Wort nicht, könnt ihr im koreanischem Untertitel darauf klicken und FluentU zeigt euch die Übersetzung sowie andere Beispiel Sätze an. Gleichzeitig könnt ihr das Wort als Karteikarte hinzufügen, um es später zu wiederholen.

fluentu
Quelle: www.fluentu.com

Ähnlich wie in Anki lassen sich auch eigene Flashcard Decks in FluentU hinzufügen und ihr entscheidet, welches Wort ihr lernen möchtet. Beim lernen/wiederholen werden euch die Wörter unterschiedlich angezeigt. Mal müsst ihr in einem Satz das richtige Wort hinzufügen oder auch eintippen. 

fluentu
Quelle: www.fluentu.com

Fluentu hat auch einen eigenen Blog, indem sie Tipps zum koreanisch Lernen geben. Wie bei den meisten Webseiten ist diese auch auf Instagram, Facebook und Youtube am meisten aktiv. 

Mit welchen Materialien oder Webseiten lernt ihr Koreanisch? Lasst gerne ein Kommentar da oder schreibt mir per Mail. Ich freue mich immer mich mit anderen Austauschen zu können und so vielleicht noch andere hilfreiche Tipps zu erhalten!

Yvonne Kuntemeier

Gründerin von Blogibon

 

Teilt gerne ihre Erfahrung mit der Koreanischen Sprache, Kultur und Kosmetik. Ihr Name wird in der koreanisch Sprache als Ibon ausgesprochen, daher kommt der Name Blog-Ibon.

 

Sie kocht leidenschaftlich koreanisches Essen seit 2017 und entschloss sich den Blog zu eröffnen als ihr eigenes online Rezeptbuch. Daraus wurde aber schnell mehr und ehe sie sich versah, tauchten viele Rezepte als Rich-Suchergenbisse in der Google Suche auf.

 

Nebenbei ist sie ein großer Fan von koreanischen Beauty Produkten sowie Fashion.

Folgt mir auf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung