Koreanische Hot Dogs

koreanische hot dogs rezept

Was sind Koreanische Hot Dogs? Diese Art von Hot Dogs sind ein beliebtes Street Food Essen in Korea und werden auch immer beliebter in den westlichen Ländern. In Amerika sind diese schon längst angekommen, aber in Deutschland kenne ich bisher kein Restaurant bzw. Imbiss, die diese Hot Dogs anbieten. 

Es gibt viele unterschiedliche Wege, diese Hot Dogs zu machen. Ob Teig aus Milch, Kartoffeln oder Hefe verwendet wird! Alle Varianten schmecken sehr lecker, aber ich bevorzuge die mit dem Hefeteig. 

Die Meisten verwenden auch Käse. Dazu wird eine halbe Wurst und Mozzarella Käse (als Block) aufgespießt. In diesem Rezept stelle ich euch einmal die Variante mit dem Milch- und Hefeteig vor und verwende keinen Käse. 

Zutaten:

Reicht für 6 Hot Dogs

1. Variante mit Milchteig:

• 250g Mehl

• 1/2 TL Salz

• 50g Zucker

• 250ml Milch

• 1 Ei

• 1 Packung Panko* (빵가루)

2. Variante mit Hefeteig:

• 1 Päckchen Trockenhefe

• 300ml lauwarmes Wasser

• 60g Zucker

• 400g Mehl

• 1 TL Salz

• 1 Packung Panko* (빵가루)

Allgemein:

• Hot Dogs (egal welche Würstchen)

• Holz Essstäbchen

• Frittieröl

 

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt dabei nur mich und meinen Blog 🙂

1. Variante mit Milchteig

Korean hot dogs rezept

1. Die erste Variante ist ziemlich einfach. Wir mixen das Mehl, Salz, Ei, die Milch und den Zucker in einer Schüssel, bis sich alles gut vermischt hat und ein dickflüssiger Teig entstanden ist.

Korean hot dogs rezept

2. Ungefähr so sollte dann der Teig aussehen.

Korean hot dogs rezept

3. Die Würstchen müssen wir auf die Holz Stäbchen aufspießen. Man verwendet Einwegstäbchen dafür und wir hatten noch welche von unserer letzten Sushi Bestellung über.

Korean hot dogs rezept
Korean hot dogs rezept

4. Den Teig geben wir in ein Glas und tunken dort die Würstchen ein. Natürlich könnt ihr das auch aus der Schüssel tun, aber im Glas geht es einfacher.

Korean hot dogs rezept

5. Das Panko Paniermehl geben wir in eine flache Form, sodass man leicht die Würstchen hineinlegen kann. Achtet darauf, dass an allen Seiten Panko haften bleibt und drückt das es etwas an, so hält es besser.

Korean hot dogs rezept

6. Das Öl erhitzen wir in einer tiefen Pfanne auf mittlerer Hitze. Die Hot Dogs werden solange frittiert bis sie goldbraun sind. Dann noch mit Ketchup und Senf verzieren und Guten Appetit!

Korean hot dogs rezept
Korean hot dogs rezept
Korean hot dogs rezept

2. Variante mit Hefeteig

hot dogs dick 1

1. Die Hefe muss zuerst in dem lauwarmen Wasser aufgelöst werden. Zeitgleich können wir das Mehl, Salz und den Zucker in eine große Schüssel geben.

Korean hot dogs rezept

2. Dann das Wasser- Hefegemisch mit in die Schüssel geben und alles gut durchkneten bis ein glatter Teig entstanden ist.

Korean hot dogs rezept

3. Die Schüssel muss dann mit einem Tuch abgedeckt werden und der Teig muss an einem warmen Ort 2 Stunden ruhen.

Korean hot dogs rezept

4. Nach 2 Stunden sollte der Teig mindestens doppelt so groß sein.

Korean hot dogs rezept

5. Die Würstchen spießen wir auf die Einwegstäbchen auf und ummanteln alles mit dem Teig. Wenn ihr zuerst an die Spitze den Teig gebt und dann in einer kreisenden Bewegung nach unten geht, ist es einfacher und geht schnell.

Korean hot dogs rezept
Korean hot dogs rezept

6. Dann wie auch bei der 1. Variante, den Hot Dog mit Panko bestreuen und leicht andrücken.

Korean hot dogs rezept

7. Das Öl auf mittlerer Stufe erhitzen und die Hot Dogs solange frittieren bis sie goldbraun sind.

Korean hot dogs rezept

8. Zum Schluss noch mit Zucker bestreuen und mit Senf und Ketchup verzieren. Guten Appetit!

koreanische hot dogs rezept
koreanische hot dogs rezept

Hat dir das Rezept gefallen? Dann würde ich mich auf einen Pin auf Pinterest freuen! 😊

koreanische hot dogs rezept blogibon

Weitere koreanische Rezepte

Yvonne Kuntemeier

Gründerin von Blogibon

Ich teile gerne meine Erfahrung mit der Koreanischen Sprache, Kultur und Kosmetik. Mein Name wird in der koreanischen Sprache als Ibon ausgesprochen, daher kommt der Name Blog-Ibon.

 

Ich koche leidenschaftlich koreanisches Essen seit 2017 und entschloss mich den Blog zu eröffnen als mein eigenes online Rezeptbuch. Daraus wurde aber schnell mehr und immer mehr Leser fanden meine Webseite. Heute kann ich mir nicht vorstellen, was ich mit meiner Zeit ohne den Blog anfange würde. Vielen Dank für euren netten Kommentare und Zusprüche weiter zu machen!

 

Nebenbei bin ich ein großer Fan von koreanischen Beauty Produkten sowie Fashion und teile meine Erfahrungsberichte von Beauty Brands wie Innisfree, Cosrx (und noch viel mehr) sowie der Webseite Yesstyle.

Folge mir auf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung