Koreanische geschmorte Kartoffeln | Gamja Jorim

koreanische geschmorte kartoffeln

Koreanische geschmorte Kartoffeln | Gamja Jorim

koreanische geschmorte kartoffeln

Unter den unzähligen koreanischen Beilagen, bekommt man in einem koreanischem Restaurant eigentlich immer koreanische geschmorte Kartoffeln (Gamja Jorim) serviert. Für Gamja Jorim benötigt man einfach nur wenige Zutaten und gerade Kartoffeln und Karotten sind schon günstig zu haben, weswegen diese Beilage sehr oft serviert wird. 

Die Karotten und Kartoffeln werden in kleine Würfel geschnitten und dann mit Wasser, Sojasoße und Maissirup für einige Zeit in der Pfanne geschmort. Koreanische geschmorte Kartoffeln sind dann fertig, wenn die Flüssigkeit zu 90% aufgezogen wurde. 

Nach dem Kochen, können die Kartoffeln für 2-3 Tage im Kühlschrank aufbewahrt und entweder kalt oder warm genossen werden. 

Für 2 Portionen

Kochzeit: 20 Min. 

nicht scharf

Zutaten:

• 2 große Kartoffeln (450g)

• 1 Karotte

• 1/2 EL Sesamöl*

• 1 EL grobes Salz

• 200ml Wasser

• 1 EL Speiseöl

• 1 1/2 EL Koreanische Sojasoße (glutenfrei)*

• 1 EL Zucker

• 1 EL Maissirup*

• Sesamkörner als Topping

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. Du unterstützt dabei nur mich und meinen Blog.

koreanische geschmorte kartoffeln

1. Die Kartoffeln und Karotte waschen und schälen.

koreanische geschmorte kartoffeln

3. Die Kartoffeln für 10 Min. in Salz (1 EL) einlegen, um diesen Wasser zu entziehen.

koreanische geschmorte kartoffeln

4. In der Zwischenzeit 200ml Wasser und 1 EL Speiseöl in eine Pfanne geben und zum kochen bringen.

koreanische geschmorte kartoffeln

5. Nach 10 Minuten die Kartoffeln gründlich unter kaltem Wasser abwaschen.

koreanische geschmorte kartoffeln

6. Die Kartoffeln in die Pfanne geben und zugedeckt für 5 Min. kochen lassen.

koreanische geschmorte kartoffeln

7. Danach die Karotten, 1 1/2 EL Sojasoße, 1 EL Maissirup und 1 EL Zucker dazugeben und zugedeckt für weitere 5 Min. köcheln lassen.

koreanische geschmorte kartoffeln

8. Danach sollte die Kartoffeln schon recht viel Flüssigkeit aufgenommen haben. 1/2 EL Sesamöl dazugeben und unter ständigen umrühren solange rühren, bis die Flüssigkeit zu 90% aufgesogen wurde.

koreanische geschmorte kartoffeln

Zum Schluss noch mit Sesam bestreuen und servieren.

Gamja Jorim wird oft zu Gerichten wie Bibimbab, Koreanischer Kimchi Eintopf mit Thunfisch oder auch zum koreanischen Hühnereintopf Dakbokkeumtang serviert. Diese koreanische Beilage ist ein muss für jeden der die koreanische Küche kennenlernen möchte! 

koreanische geschmorte kartoffeln
koreanische geschmorte kartoffeln

Bitte bewerte mich!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Weitere koreanische Rezepte

Author picture

Yvonne Han

Gründerin von Blogibon

Ich teile gerne meine Erfahrung mit der Koreanischen Sprache, Kultur und Kosmetik. Mein Name wird in der koreanischen Sprache als Ibon ausgesprochen, daher kommt der Name Blog-Ibon.

 

 

Ich koche leidenschaftlich koreanisches Essen seit 2017 und entschloss mich den Blog zu eröffnen als mein eigenes online Rezeptbuch. Daraus wurde aber schnell mehr und immer mehr Leser fanden meine Webseite. Heute kann ich mir nicht vorstellen, was ich mit meiner Zeit ohne den Blog anfange würde. Vielen Dank für euren netten Kommentare und Zusprüche weiter zu machen!

 

 

Nebenbei bin ich ein großer Fan von koreanischen Beauty Produkten sowie Fashion und teile meine Erfahrungsberichte von Beauty Brands wie Innisfree, Cosrx (und noch viel mehr) sowie der Webseite Yesstyle.

Folge mir auf

2 Kommentare zu „Koreanische geschmorte Kartoffeln | Gamja Jorim“

  1. Hallo Yvonne,
    wie wollen zuhause selber Korean BBQ machen, meinst du das ist eine gute Beilage dafür? Oder kannst du mir ein paar gute Beilagen für BBQ empfehlen? Ich mache auf jeden Fall die Dipping Soße (Ssamjang) selber, und finde die Beilage mit grünen Bohnen super.
    Vielen Dank schonmal 🙂 LG Leonie

    1. Hallo Leoni, am meisten werden gedämpfte Eier (Gyeranjjim), Kongnamul muchim (Sojasprossen Salat) oder Frühlingszwiebel Salat (Pajeori) gegessen. Die Rezepte für Gyeranjjim und kongnamul muchim findest du auch auf meinem Blog :). Für Pajeori gebe ich dir eine kurze Anleitung: Zuerst 2 Frühlingszwiebeln in feine Streifen schneiden (siehe dieses Bild) und danach für 10 Min. in kaltes Wasser legen. Die Frühlingszwiebeln dann aus dem Wasser nehmen, in eine Schüssel legen und 2 EL Gochugaru, 2 EL Sojasoße, 1 EL Zucker, 1/2 EL Sesamöl dazugeben und gut durchmixen. Fertig 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Unsere Seite verwendet Cookies und ähnliche Technologien. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung